Pilotphase StromTicket auch im Labor Elektrische Mobilität

Im Forschungsprojekt „SaxMobility II – Mobile Endgeräte als Zugangs- und Abrechnungssystem für Ladeinfrastruktur sowie zur Verknüpfung mit dem ÖPNV“ startet die Testphase mit ausgewählten Nutzern für das Zugangs- und Abrechnungssystem StromTicket, welches im Projekt entwickelt wurde. Die Basis für dieses System legt ein im Labor Elektrische Mobilität der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden entwickelter und patentierter TAN-Algorithmus.

Die Technik ist ab Juli 2013 im System HandyTicket der Dresdner Verkehrsbetriebe verfügbar. Zur Vorbereitung liefen im Labor Prüfungen an einer Ladestation, in der StromTicket implementiert wurde. StromTicket ist ab sofort in Dresden an zwei Ladestationen der DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH und an der Ladesäule vor dem Gebäude des Labors Elektrische Mobilität, Schnorrstraße 56 verfügbar. Weitere Informationen sind auf www.stromticket.de bereitgestellt.

Comments are closed.