Spontaner und diskriminierungsfreier Zugang zu Ladestationen über StromTicket

Ladeinfrastruktur mit Zugang und Abrechnung über StromTicket

Über 200 Ladepunkte sind bis dato in den Regionen Leipzig, Dresden und Ostsachsen installiert. Über das etablierte Zugangs- und Abrechnungssystem StromTicket wird den Endkunden ein diskriminierungsfreier und spontaner Zugang zum Ladepunkt ermöglicht. Das StromTicket ist über etablierte Ticketingsysteme des ÖPNV (Handyticket Deutschland und easy.GO) regionenübergreifend verknüpft und bietet für Ladestationsbetreiber den Vorteil des vereinfachten Betriebes und preiswerten Verwaltung von öffentlich zugänglicher Lade­infrastruktur. Aufbauend auf den Erfahrungen der Projektarbeit wurde ein Konzept für eine kostenminimale Ladeinfrastruktur erarbeitet.

StromTicket

StromTicket

Weitere Informationen zur Ladeinfrastruktur finden Sie auf www.stromticket.de

Comments are closed.