Elektromobilität – Zwischenergebnisse SaxMobility II

Im Zusammenhang mit den gesetzten Projektzielstellungen:

  • Entwicklung und Erprobung des ZAS (Zugangs- und Abrechnungssystems) und Verknüpfung von Anwendungen des ÖPNV,
  • Aufbau von Ladeinfrastruktur und Erweiterung E-Fahrzeugflotten
  • Aufbau und Test exemplarischer Verleihsysteme mit EV (CAMS der HTW und teilauto),
  • Anpassung der Ladesystemtechnik mit Fahrzeugmanagementsystem (Buchungs- und Lastmanagementsysteme),
  • Netztechnische Analysen und Entwicklungen,
  • Begleitforschung und Nutzerbefragungen,

können wir aktuell und kurz die folgenden Ergebnisse, die im Zusammenhang mit Ladeinfrastruktur und Ausbau der Fahrzeugflotten stehen, berichten.

Ladestationsort Anzahl Ladestation* Anzahl Ladepunkte*
Öffentlich 20 80
Semi-öffentlich 14 56
Privat 49 64
Summen 65 200

* Stand 1.Quartal 2015

Die öffentlichen und semiöffentlichen Ladepunkte können per RFID-Ladekarte oder per Handyzugang über das Zugangs- und Abrechnungssystem StromTicket (www.stromticket.de) freigeschaltet werden. Für den Zugang über Handy ist eine vorherige Anmeldung des Nutzers notwendig, die online und in wenigen Schritten durchgeführt werden kann. Die RFID-Ladekarte muss beim jeweiligen Ladestationsbetreiber beantragt werden (s. die Webseiten der Projektpartner).

E-Fahrzeuge Anzahl Gefahrene km
E-Auto 65 ca. 1.385.000
E-Scotter 5 ca. 21.000
Pedelecs 5 k. A.
Summen 75

 

Die Elektrofahrzeuge werden in den Fahrzeugflotten der Projektpartner im unterschiedlichen Einsatzkontext betrieben. Die HTW Dresden untersucht diesen Einsatz. Im Zuge der Messdatenerfassung (Minimaldatenset der MR Elektromobilität) bei aktuell 30 Flottenfahrzeugen der Projektpartner wird die Flottenausnutzung und Energieeffizienz untersucht.

Im Rahmen des an der HTW Dresden aufgebauten Car-And-More-Sharing (CAMS) ist ein stetiger Zuwachs der Nutzungszahlen zu verbuchen. So konnten im Vergleich zum Vorjahresquartal die Nutzungen um ca. 50%  auf ca. 150 Nutzungen gesteigert werden. Die 10 Elektrofahrzeuge, darunter 5 E-Roller, ein BMW i3, ein Smart ed, ein Mitsubishi electric, können über das Buchungsportal des Labors Elektrische Mobilität der HTW Dresden reserviert werden, nähere Informationen unter www.labor-elektrische-mobilitaet.de

CAMS

 

 

 

Comments are closed.