„AutoStromticket“ – innovative Applikation zur zeitbasierten Stromabrechnung an Ladestationen in Sachsen

Im Rahmen des Teilprojektes SaxMobility der Modellregion Elektromobilität Sachsen soll die Brücke zum ÖPNV geschlagen werden. Die Partner des SaxMobility-Projektes (KEMA-IEV GmbH, ENSO Netz GmbH, DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH, Stadtwerke Leipzig GmbH, HTW Dresden und HfT Leipzig) wollen innovative Anwendungen zur zeitbasierten Abrechnung von Strom an Ladestationen entwickeln.

Im Bereich des ÖPNV können heute schon z. B. Fahrscheine und Informationen zum Fahrplan über Smartphone-Applikationen oder Portale gebucht bzw. geladen werden. „Diese Variante des einfachen und preiswerten Kundenzugangs wollen wir uns im Bereich der Elektromobilität ebenfalls zu Nutze machen“, informiert Kristian Seidl, Projektkoordinator von der KEMA-IEV GmbH. Die Einbindung dieser Abrechnungsvarianten wird es in Zukunft ermöglichen auch preiswerte und einfache Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge zu installieren. Nach aktuellen Prognosen werden die Implementierung der verschiedenen Abrechnungsmodi sowie die Integration der Infrastrukturkomponenten bis Ende 2011 abgeschlossen sein können. Die Entwicklung und Einführung dieser Abrechnungssysteme wird mit den Projektpartnern in Zusammenarbeit mit verschieden Anbietern von Ticketlösungen erfolgen.

Wir wollen mit der Umsetzung der Idee Synergieeffekte zwischen dem Individualverkehr und dem ÖPNV nutzen. Dass diese Lösung in anderen Modellregionen erfolgreich eingesetzt und weiter ausgebaut wird, davon sind die Projektpartner überzeugt. Im Weiteren soll die Applikation dann Regionen übergreifend nutzbar sein und z. B. Möglichkeiten für den Zugang zur Ladeinfrastruktur im öffentlichen Parkraum bieten.

„Modellregionen Elektromobilität“ sind ein mit 115 Mio. Euro aus dem Zweiten Konjunkturpaket ausgestattetes Förderprogramm des BMVBS, welches bundesweit von der NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie koordiniert wird.

You must be logged in to post a comment.